C1 - Cuckold-Rollenspieler

Cuckolds werden in verschiedene Klassifizierungen von C1, C2 bis C3 eingeteilt, je nach Grad der Devotion und je nach Ausprägung des Cuckoldings. C1 als erster Rang bezeichnet einen Cucki, der wenig devot und sozusagen ein Cuckold-Anfänger oder Einsteiger ist.

Seine Devotion ist (noch) nicht stark ausgeprägt, sein sexuelles Bedürfnis beim Voyeurismus steht stark im Vordergrund. Der devote C1 will in einem Rollenspiel dabei sein, wenn seine Herrin mit einer anderen Person Sex hat. Ihn erregt es, sie bei sexuellen Spielen zu beobachten, als Lustdiener bei solchen Sexspielen miteinbezogen zu werden und als Spiel-Sklave seiner Herrin benutzt zu werden, um ihre Sexualität zu teilen.

Er ist ein starker Voyeur und ein Sklave mit schwacher Devotion. Der Einsteiger-Cucki muss häufig zur Unterwürfigkeit gezwungen werden, denn als Anfänger ist er eher am Rollenspiel als an tatsächlicher, dauerhafter Unterwerfung interessiert. Für ihn sind SM-Spiele geeignet, bei denen er gefesselt wird und zum reinen Zusehen verdammt ist, während die Cuckoldress erregende, sexuelle Handlungen mit einem anderen Sklaven oder einer Zofe auslebt. Ebenso zweckdienlich sind BDSM-Formen, bei denen er Fesseln umgebunden bekommt und zusätzlich eine Augenbinde, damit er nicht nur bewegungslos, sondern auch blind den Liebesgeräuschen seiner Cuckoldress lauschen muss, ohne eingreifen zu können.

Der C1 kann aber auch dafür benutzt werden, um die Cuckoldress nach dem Sex mit einem anderen sauber zu lecken oder auch den Schwanz des jeweiligen Gespielen der Herrin mit seinem Mund zu reinigen. Der Einsteiger-Cucki wird als Liebesdiener bei Sexspielen eingebunden, z.B. indem er in einer Dreier-Session Fesseln erhält und angepinkelt wird, die High Heels der Cuckoldress lecken darf, während sie mit einem anderen Sklaven intim ist, den Schwanz eines anderen Sklaven halten muss, während die Herrin diesen behandelt usw. Auch eine zeitweilige Keuschhaltung des C1 kann Bestandteil einer SM-Cuckoldsession sein.

Beim Cuckolding mit einem devoten C1 handelt es sich in der Regel um ein abgegrenztes Rollenspiel im Rahmen einer BDSM-Begegnung. Als einfacher Rollenspieler will er ausgeliefert sein, gefesselt werden und zum Zusehen gezwungen werden, ebenso wegen seines kleinwüchsigen Schwanzes gedemütigt und beschimpft werden usw. Ist die Session zu Ende, schlüpft der devote Einsteiger-Cuckold wieder aus seiner Rolle. Im Allgemeinen ist der C1 nicht an einer dauerhaften Cuckoldbeziehung interessiert, sondern er ist eher ein Voyeur mit Sklavencharakter.

Im SM-Cuckoldspiel ist für den C1 seine sexuelle Erregung verbunden mit Fesseln und Unterwerfung, Voyeurismus und Liebesdiensten im Rahmen einer sexuellen Begegnung seiner Cuckoldress mit einem Dritten bedeutsam. Der C1 ist ein Cuckold-Rollenspieler auf Zeit, kein Dauer-Cuckold.



0900 544 624 4177
1,98 €/Min. Festnetz, ggf. andere Preise Mobilfunk, bezahlte Operator, keine realen Treffen
sende
Pur  Cuckold Domina
an die 11826
1,99 €/SMS, bezahlte Operator, keine realen Treffen

Per SMS aus Österreich & Schweiz